Aktuelle Termine

Jan
4

04.01.2019 - Stammtisch im THW Heim (fällt aus)

Jan
13

13.01.2019 - Grünkohlessen

Feb
1

01.02.2019 - Stammtisch im THW Heim

Mär
1

01.03.2019 - Stammtisch im THW Heim

Wetter in Kiel

 

Besucher

Heute 28
Gestern 48
Monat 656
Insgesamt 85304

Standmotorentag in Rieseby (Mühle Anna) am 02.09.2018

2014 waren wir letztmalig als Teilnehmer des Standmotorentages auf dem Museumsgelände der Mühle Anna in Rieseby dabei und konnten als Heinkelfreunde Kiel unsere Heinkelfahrzeuge präsentieren.

2016 waren wir leider anderweitig in Sachen Heinkel unterwegs.

2018, zur diesjährigen Veranstaltung haben wir die Einladung des Museumsvereins wieder gerne angenommen. Am Samstag Nachmittag (01.09.2018) haben Wilfried und Johannes  unseren Stand (wie immer an alter Stelle) aufbauen können, sodass wir am Veranstaltungstag nur noch wenige Handgriffe zu tätigen hatten.

Der Veranstaltungstag (Sonntag) begann mit einer kleinen Einladung zum Frühstück durch den Museumsverein, bevor die Veranstaltung um 10.45 Uhr mit dem Anlassen der Motoren gestartet wurde. Das Hauptaugenmerk der Betrachter lag zweifelsfrei bei unseren  Fahrzeugen selbst; die Schautafeln sollten unsere Erklärungen  sowie die Technik besser verdeutlichen.

Der „Mercedes unter den Rollern“ stand zwar leicht abseits, hatte aber einen ebenso hohen Zulauf an interessierten Besuchern. - Mercedes und Heinkel -, das passt!

Wer war mit dabei und was haben wir ausgestellt:

  • Roland und Wilfried ihren Tourist 103 A1
  • Fritz seinen 103 A2
  • Günter sein 103 A2-Gespann
  • Volker seinen 103 A0 und seine  „zweirädrige“ Perle
  • Matthias kam ohne Tourist, dafür mit seiner Frau; sein A1 musste wegen eines technischen Defektes zu Hause die Garage hüten.
  • Johannes seinen Mercedes-Benz, mit -OM 636- Dieselmotor,  
  • dazu einen ausgebauten Tourist A1-Motor zur Verdeutlichung der Heinkel-Antriebstechnik
  • Dieter mit seinem A2 hat uns dann noch überrascht und stellte sich vorne an.

Insgesamt wurde das Gesamtbild durch Schautafeln sowie unser Stammtisch-Logo abgerundet, wie man unschwer an den Bildern erkennen kann. Der Museumsverein hatte sich mit seinen Ausstellern richtig ins Zeug gelegt und eine Vielfalt an Standmotoren und Miniaturmodellen den Besuchern angeboten. Es ratterte und qualmte ununterbrochen, dabei waren die „Betreuer“ der Motoren voll in ihrem Element. Dem Hobby frönen, mit Leib und Seele, das sah man denen an.

Unter unserem Dach ging es gemütlich zu! Tisch und Stühle luden im Schatten zum Verweilen und plaudern ein. Sie waren immer besetzt! Vor allem nach dem Verzehr der Erbsensuppe am Mittag hätte wohl so mancher gerne ein Auge zugemacht! Dafür hätte Fritz, in seiner „Winterbekleidung“ und in der prallen Sonne sitzend gerne einen Sonnenschirm gehabt.

Das Abrüsten gegen 17.00 Uhr ging im Akkordtempo, weil alle zugepackt haben. „Wie war das mit den Pferden, die nach Hause wollen“? Schön, dass Ihr alle da gewesen seid und dass wir insgesamt doch so viele waren. Sogar Michael und Uwe mit ihren Gattinnen haben uns einen Besuch abgestattet.

Dem Veranstalter danken wir für die wiederholte Einladung, was uns zeigt, dass wir in Rieseby gern gesehene Gäste sind mit unserer bunten Vielfalt an Fahrzeugen.

Danke auch dem netten Serviceteam für die Versorgung (Kaffee, Kuchen als auch Kaltgetränke). Wir haben alles ausprobiert, weil noble Spender in unseren Reihen ihr „Taschengeld“ geopfert haben.

Ein gelungener Veranstaltungstag der Freude auf mehr macht, wenn alle mitmachen.

Text und Fotos: Johannes